Spiritualität und Psychologie sind eigentlich dasselbe!

Die Betonung von Verstand und Vernunft, als einzige akzeptierte und messbare Realität lässt sich heutzutage sogar wissenschaftlich nicht mehr aufrechterhalten.

Spiritualität ist die Basis für die Heilung von psychischen Symptomen.

Es ist das "sich getrennt fühlen" von der wahren Natur und die fehlende Verbindung mit dem eigenen inneren Leitsystem, das dich depressiv, unsicher, ängstlich und traurig macht.

embracing you world

Psychologie

Psychologie heißt übersetzt Seelenkunde.

Erst im 18. Jahrhundert mit dem Rationalismus geriet das Studium der Seele, den Gefühlen und der spirituellen Natur des Menschen in den Hintergrund. Das komplexe und reiche Unterbewusstsein des Menschen, wurde dann mehr und mehr über das rationale Denken betrachtet, diagnostiziert und eingeordnet.

Das Unbewusste und Irrationale wurde bedrohlich und tabuisiert.

Erst in der jüngsten Zeit, mit dem Wissen der Quantenphysik über die Macht des Bewusstseins, öffnet sich die Psychologie wieder dem eigentlichen Erleben. Und damit nähert sie sich alten überlieferten Traditionen über das Wesen unseres Geistes wieder an.

Neuste neurologische Erkenntnisse, lassen die Diagnosen wieder in den Hintergrund treten. Die Erlebnisse, die Erfahrungen, die der Mensch erlebt hat und wie er sie verarbeitet hat, werden wieder mehr beachtet.

Welche Mechanismen benutzt du, um unertägliche Gefühle zu verdrängen oder auszuhalten?

Die Behandlung richtet sich nach der Art der Bewältigungsstrategien, die du eingesetzt hast um zu überleben. 

Heute wendet man sich dem eigentlichen Potenzial des Menschen wieder zu.

Spiritualität

Wir Menschen sind psycho-spirituelles, kosmisches Bewusstsein, das in diesem Leben direkte und sinnliche Erfahrungen macht. Die Quelle unseres Erlebens ist das allumfassendes Bewusstseinsfeld.

religion 3491357 1920 700x382


Die Weisheit vieler Religionen und Traditionen beschreibt in ihrem mystischen Herz die Essenz der strahlenden Natur und Verbundenheit unseres wahren Bewusstseins.

"Das Herz aller Religionen ist eins" - Dalai Lama

Über viele Jahrhunderte war der Zugang zu dem Wissen darüber geheim und nur einer kleinen Minderheit zugänglich. Auch die großen Religionen haben über viel Jahrhunderte die individuelle Verbindung zu der Quelle eher verhindert, als gefördert.

Und auch hier gibt es eine Öffnung.

Seit den 60ger Jahren, und der Verbreitung des Internets ist die Spiritualität viel leichter zugänglich geworden. Schamanische, Taoistische und andere Weisheitslehren sind einfach zu finden. Damit gibt so viele Wege, die dir heutzutage offen stehen, die dir zeigen wollen, wie du dein wahres Selbst finden kannst.

Spiritualität ist zum größten Abenteuer der Menschheit geworden.

Die vielleicht bedeutsamste Öffnung für mich sind die philosophisch-logischen Lehren des tibetischen Buddhismus. Plötzlich gibt es eine Betrachtungsweise des menschlichen Bewusstseins und seiner wahren Ursprünge, die sich auf weit über 2500 Jahre alte Erfahrungen und Beobachtungen beruft.

Das Unterbewusstsein wird in die gesammte menschliche, bewusste Erfahrung eingebunden.

Wo suchst du dein wahres Selbst?

  • In der Bestätigung von Außen? Durch Anstrengung und Erfolge?
  • In deinem eigenen Inneren? Durch Selbstreflexion und Meditation?

Der einzige Weg zur tiefen Verbundenheit mit deiner wahren Natur ist nach Innen zu gehen.

  1. Blockaden und Angst gegen dein Unterbewusstsein zu lösen
  2. Vertrauen zu gewinnen in all deine Gefühle
  3. Zu erleben, wie du dich tief verbinden kannst, mit Allem was ist


Erkenne dein wahres, kosmisches Sein.

Hast du Lust, dich auf dieses Abenteuer einzulassen?

Vereinbare ein Kennenlerngespräch mit mir. Nimm Kontakt mit mir auf, ich freue mich darauf dich begleiten zu dürfen.

Newsletter

Trage deine E-Mail ein und erhalte meinen kostenlosen Newsletter.

4 Kommentare

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.
  • Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt.

Was denkst du?